english
tripadviser

Reiseinfos

Tansania kann grundsätzlich das ganze Jahr über besucht werden Jede Reisezeit hat seine eigene Faszination und Reiz. In den Monaten März bis Mai ist die große Regenzeit. In dieser Zeit wird Sie Tansania mit seiner herrlich grünen Vegetation beeindrucken und Sie haben die Lodges und die Nationalparks fast für sich alleine. Diese Zeit wird sehr unterschätzt. Unsere Empfehlung, besuchen Sie die Monate Januar oder Mai und Sie erleben nach der Regenzeit ein phantastisches Naturspektakel.

Von November bis Dezember folgt die kleine Regenzeit. Die klassische Reisezeit der meisten Touristen sind die Monate Dezember bis März, weil die Tiere sich an den wenigen Wasserlöchern versammeln und gut zu beobachten sind sowie die Monate Juni bis Oktober in denen die Migration der Tiere im vollen Gange ist. Tansania gilt als ein sehr sicheres Reiseland, was wir mit unserer langjährigen Erfahrung bestätigen können. Hierzu haben wir viele schöne Geschichten für das abendliche Lagerfeuer.

Lage
Tansania liegt in Ostafrika und grenzt im Norden an Kenia und Uganda (Gorillatrecking). Die Nachbarländer im Westen sind Ruanda, Burundi und die Demokratische Republik Kongo. Im Süden grenzt Tansania an Sambia, Malawi und Mosambik.

Hauptstadt und Bevölkerung von Tansania
Dodoma / ca. 51,45 Millionen Einwohner

Amtssprachen
Swahili, Englisch

Anreise
Die Fluggesellschaft Condor bietet gute und günstige Nonstopflüge ab den Monat Juni direkt zum Flughafen Kilimandscharo nahe Arusha an. Die Flugdauer beträgt dann ca. 6,5 Stunden. Auch viele andere Fluggesellschaften wie Quatar Air, Emirates, Ethiopian Airlines bedienen diese Strecke zum Beispiel über Doha an. Eine weitere Möglichkeit ist KLM über Amsterdam nach Arusha.

Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Tansania und Sansibar einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und über mindestens 2 freie Seiten für Sichtvermerke verfügt, damit das Visum eingeklebt werden kann. Bei der Einreise wird an den internationalen Flughäfen von Daressalam, Arusha/Kilimanjaro und Sansibar eine Visa-Einreisegebühr in Höhe von 50,- US$ Dollar pro Person fällig und ist vorzugsweise in bar zu leisten. Bitte halten Sie die passende Summe bei Einreise bereit. Das Visum kann auch in der Botschaft in Berlin bereits beantragt werden.

Ausreise und Ausreisesteuer
Bei internationalen Abflügen ab Sansibar fällt eine Ausreisesteuer von 48,- US$ pro Person (in bar vor Ort zu zahlen) an.

Umwelt-Steuer auf Sansibar
Seit dem 01.11.2019 ist eine Infrastruktur-Steuer (Umwelt Steuer) auf Sansibar in Höhe von 1,- US$ pro Person/Nacht vor Ort bei Abreise im Hotel zu leisten.

Zeit
Die Zeitverschiebung ist überschaubar und verursacht keinen Jetlag. Tansania ist der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) um zwei Stunden voraus und in der Sommerzeit um eine Stunde. Achtung die Tansanianer haben auch eine eigene Zeitrechnung, 0 Uhr entspricht der Zeit des Sonnenaufgangs um ca. 6 Uhr morgens. Gerne erläutern wir diese Besonderheit auf Ihrer persönlichen Safari.

Geld & Karten
Die Landeswährung in Tansania ist der Tansanische Schilling(TSh). Der US-Dollar dient als zweite Parallel-Währung und wird in allen touristischen Gebieten gerne gesehen. Sie sollten bei der Mitnahme auf kleine Noten achten und Geldnoten vor dem Jahr 2000 werden nicht akzeptiert. Selbstverständlich ist der EURO auch gerne gesehen und hat sich etabliert. In den meisten Lodges und Hotel werden die gängigen Kreditkarten akzeptiert.

Kleidung
Die Einwohner von Tansania achten sehr auf saubere und ansehnliche Kleidung. In den Hochländern wie Arusha und Ngorongoro Krater und in der Serengeti kann es nachts- und morgens sehr kühl sein. Sie sollten auf strapazierfähige und helle Baumwollkleidung achten. Wir raten Ihnen aus Erfahrung von der Farbe Blau aus verschiedenen Gründen ab. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Safarihut/Sonnenhut, Sonnenschutz, Fernglas, Fotoausrüstung, Insektenschutz, benötigte Medizin und Badebekleidung für die Entspannung

Reisegepäck & Ausrüstung
Bei einer privaten Safari für 2 Personen ist es natürlich möglich mehr als 20 kg pro Person im Geländewagen zu transportieren. Für weitere Ausrüstung und Reisegepäck bitten wir um Mitteilung. Auf Anfrage ist eine Reisegepäckdeponierung bei Rundreisen ab Arusha oder Daressalam möglich. Bei Flugsafaris ist der Stauraum in den Kleinflugzeugen begrenzt. Bitte beachten Sie die Freigepäckmenge von 15 kg pro Person.

Einfuhrverbot für Plastiktüten und Plastikverpackungen
Seit dem 01.06.2019 gilt in Tansania ein striktes Verbot zur Einfuhr und Besitz von Plastiktüten und Plastikverpackungen. Verstöße können mit hohen Geld- oder sogar Gefängnisstrafen geahndet werden. Um Unannehmlichkeiten und Probleme bei der Einreise zu vermeiden, empfehlen wir unseren Gästen daher dringend auf das Mitführen von Plastiktüten im Reisegepäck und deren Nutzung in Tansania gänzlich zu verzichten. Das Verbot gilt auch für getätigte Einkäufe im sogenannten „duty-free-shops“. Wir bitte Sie stattdessen Papier- oder Stofftaschen oder gleichwertiges zu nutzen. In der Regel sind sogenannten Wiederverwertbaren „Ziploc Bags“ (wiederverschließbare Druckverschluss-Plastikbeutel) für Kosmetikartikeln und Flüssigkeiten im Handgepäck, die Sie im Flugzeug benötigen nicht davon betroffen.

Parkeintrittsgebühren
Die letzten Tier- und Pflanzen Paradiese in Tansanias Nationalparks und Naturschutzgebieten zu erleben ist nicht günstig. Die Eintrittsgebühren für Erwachsene (für Kinder von 5 bis 16 Jahren gelten stark ermäßigte Preise) belaufen sich bei den verschiedenen Parks bei einer Aufenthaltsdauer von 24 Stunden zwischen 30,- US$ und 118,- US$. Zu den teuren Nationalparks von Tansania zählen die Serengeti, Kilimandscharo, Mahale Mountains und der exklusivste und unberührte Gombe Stream Nationalpark (350 Gäste im Jahr). Zu den günstigeren Nationalparks gehören der Kitulo, Katavi, Rubondo Island, Mkomazi, Mikumi und Saadani. Der Besuch des Ngorongoro Krater beträgt für in Tansania registrierte Fahrzeuge 200,- US$ pro Tag. Die Verwaltung von Tansanias Nationalparks „Tanzania National Parks Authority) aktualisiert die Gebühren in regelmäßigen Abständen.

Preisniveau allgemein und Unterkünfte
Die Naturwunder von Tansania zu erleben und zu entdecken ist nicht günstig. Es ist eine aufwendige Logistik für die Lodges und Camps um diese zu betreiben, hinzu kommen noch die Kosten für den Parkeintritt und Gebühren. Selbst ein Aufenthalt in den Nationalparks ohne Luxus ist nicht gerade günstig. Die Preise auf Sansibar sind sogar noch etwas höher.

Ist Tansania ein sicheres Reiseziel?
Tansania zählt zwar zu einen der ärmsten Länder der Welt, ist aber eines der sichersten Reiseländer Afrikas. Tansania ist politische wie auch gesellschaftlich seit vielen Jahren gefestigt. Tansania ist ein Vielvölkerland mit ausgeglichenen ethnischen Gruppen. Tansania hat eine langjährige Tradition im Bereich des Fremdenverkehrs und ist auf seine Gäste perfekt eingestellt. Aktuelle Reisewarnungen und Sicherheitshinweise finden sie unter: www.auswaertiges-amt.de oder Telefonnummer 030 1817 2000.

COVID-19 Informationen
Aufgrund der stetigen Veränderung zu den COVID-19 Bestimmungen und aktuelle Reisewarnungen sowie Sicherheitshinweise verweisen wir an das Auswärtig Amt www.auswaertiges-amt.de oder Telefonnummer 030 1817 2000.

Einkaufen und Souvenirs
Sehr beliebt sind Kunsthandwerk auf Holz und Blech wie auch die farbenfrohen Gewänder “Kangas“. Unsere Empfehlung als Erinnerung an diese faszinierenden Reise ist ein Tansanit. Dieser rare und begehrte leuchtend blaue Edelstein wird nur in einer Mine Weltweit in Tansania nahe Arusha gefördert. Achten Sie auf die Reinheit des Tansanits, je höher der blaue Violettanteil desto wertvoller, am besten Rating AAA kaufen. Man schätzt das die Vorkommen in spätestens 30 Jahren aufgebraucht sind. Unbedingt in staatlichen geführten oder lizenzierten Geschäften und Boutiquen kaufen. Auch hier stehen wir selbstverständlich mit unserer langjährigen Erfahrung mit Rat und Tat zu Verfügung.

Fotografieren und Bilder/Videos
Es dürfen keine Polizei- oder Stattliche Beamte oder militärischen Anlagen fotografiert werden Zuwiderhandlungen werden hoch bestraft. Auch Fotos von Banken, Bahnhöfen, Flughäfen und Regierungsgebäuden sind offiziell verboten. Wir bitten Sie, bei der lokalen Bevölkerung das Einverständnis einzuholen und deren Wünsche zu respektieren. Manchmal wird auch eine kleine Geldspende ab 1.000 TSh erbeten.

Gesundheit
Für Reisende aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wir empfehlen mindestens eine Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Typhus und Hepatitis. Zudem empfehlen wir eine Beratung mit Ihrem Arzt über die Einnahme von vorbeugenden Malaria Medikamenten. Besuchen Sie vorher die Nachbarländer von Tansania ist eine Gelbfieber Impfung vorzuweisen. Wir raten unseren Gästen vom Schwimmen im Lake Victoria aufgrund der Gefahr durch Bilharziose ab.

Wir empfehlen auch den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholtransport. Alle Gäste von Ndoto Safari verfügen zusätzlich über eine Mitgliedschaft (Silber*) bei den AMREF Flying Doktor im Reisezeitraum. Alle weiteren Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt AMREF Flying Doctors Service oder unter amref.org

Die AMREF Flying Doctors Mitgliedschaft bei Ndoto Safari Reisen
Jeder Kunde, der bei Ndoto Safari eine Tansania oder Sansibar Reise bucht, erhält kostenlos eine AMREF Flying Doctors Mitgliedschaft (Silber*). So haben Sie auch bei ihrem Ostafrika-Urlaub eine optimale medizinische Versorgung.

Die Flying Doctors sind 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr verfügbar. Als Mitglied des Flying Doctors Service haben Sie Anspruch auf eine kostenfreie Evakuierung im medizinischen Notfall während der Dauer Ihrer Mitgliedschaft. Der Emergency Service fliegt Sie in ein Krankenhaus Ihrer Wahl in Nairobi. Der Notdienst ist rund um die Uhr besetzt. Die meisten Flüge finden in Kenia und Tansania statt, der Notfalldienst fliegt aber auch nach Somalia, Burundi, Äthiopien, Ruanda, Sudan, Kongo, Uganda und Madagaskar. Einige Patienten werden sogar nach Südafrika, Europa, Asien und in die USA ausgeflogen. Mit Ihrem Mitgliedsbeitrag (im Reisepreis enthalten) sorgen Sie nicht nur für Ihre eigene Sicherheit. Durch Ihre Unterstützung kann der Notdienst auch in Not geratene, bedürftige Afrikaner befördern. amref.org

Trinkgeld und Aufmerksamkeiten
Wir werden oft von unseren Gästen gefragt wieviel Trinkgeld angemessen und üblich sind für die jeweilig erbrachten Leistungen. Wir möchten gerne ein Gefühl über die Höhe des jeweiligen Trinkgelds vermitteln.

In Tansania ist es nicht üblich Trinkgeld zu geben aber diese Einnahmequelle hat eine wichtige Bedeutung bei der lokalen Bevölkerung und erhöht die Wertschöpfung im Entwicklungsland. Sie sollten sich aber niemals gezwungen fühlen, sondern die Leistung und Qualität des Service beurteilen.

Wir bezahlen unsere Mitarbeiter überdurchschnittlich, was Sie sofort an Ihrem persönlichen Engagement spüren werden und schulen unsere Guides auch regelmäßig unter den Gesichtspunkten der Umweltfreundlichkeit und dem respektvollen Umgang mit der Natur und den Lebewesen. Für uns steht die Nachhaltigkeit im Vordergrund um diese Naturparadiese für die nachfolgenden Generationen zu bewahren.

In lokalen und ländlichen Hotels, Gästehäuser und Restaurants sind persönliche Trinkgelder nicht üblich oder bereits als „Service Charge“ in der Rechnung enthalten. Oft finden sich Trinkgeldboxen in den jeweiligen Unterkünften und Restaurants an dem alle Angestellten partizipieren. In größeren Städten und Touristenregionen erwarten die Angestellten meist eine kleine Aufmerksamkeit (1,- US$) oder aufrunden des Rechnungsbetrages.

Am wichtigsten sind aber die Menschen die den reibungslosen Ablauf, die Annehmlichkeiten und Sicherheit Ihre Safari gewährleisten. Wir empfehlenden als Größe die nach persönlichen Möglichkeiten und Empfinden anpasste werden kann für Ihren persönlichen Guide (Fahrerführer) pro Tag und pro Person zwischen 10,- bis 25,- US$. Für unsere lokalen Guides zum Beispiel bei einer Fußsafari mit den Hadza „Buschmännern“ am Lake Eyasi oder einheimische Fischer am Lake Victoria zwischen 25,- bis 50,- US$ pro Tag.

Wir bitten zu bedenken das ein Trinkgelt ein Ausdruck und Zeichen der Wertschätzung des Respekts des gegenüber und des jeweiligen Service und erbrachter Leistung widerspiegelt. Sie können versichert sein, dass Aufmerksamkeiten an die lokale Bevölkerung von dieser immer sinnvoll verwendet wird.

Über weitere benötigte Informationen beraten wir Sie gerne persönlich.