english
tripadviser

Karibu Tansania

“Karibu Tansania“ (einzigartige Kultur & Safari-Erlebnisse)“ Arusha Nationalpark - Felsenmalereien von Kondoa - Tarangire Nationalpark“ ab 1.650,- € p.P. 5 Tage / 4 Nächte Privatsafari für 2 Personen ohne Flug ab Arusha/Kilimanjaro

Bei dieser einmaligen Kurzsafari oder als Safari-Verlängerung für aktive Naturbegeisterte und Hobby-Archäologen besuchen Sie ein UNESCO-Welterbe und zwei Nationalparks. Die Rundreise führt vom Arusha Nationalpark über die außergewöhnlichsten Felsmalereien von Afrika in Kondoa bis zum Tarangire Nationalpark. Der Arusha Nationalpark zählt zu den abwechslungsreichsten Naturschutzgebieten von Tansania in den sich schon „Hardy Krüger“ bei den Dreharbeiten mit „John Wayne“ im Jahr 1959 zu „Hatari“ verliebte. Die überhängenden Felsmalereien in Kondoa sind bisher sehr unbekannt und eine unterschätzte Attraktion in Tansania und beeindrucken durch Ihre kunstvollen und faszinierenden Bilder und abstrakten Zeichnungen. Der Tarangire Nationalpark gehörte zu einen der schönsten mit seiner Vielzahl von gigantischen Affenbrotbäumen „Baobabs“ und Elefantenherden.

Dies ist ein Beispiel einer bereits geplanten Safari - selbstverständlich stellen wir Ihnen gerne Ihre ganz persönliche und individuelle Reise zusammen!
Tag 1: Arusha - Kilimandscharo

Ankunft in Tansania am Kilimanjaro International Airport. Mit etwas Glück können Sie schon beim Anflug auf Arusha einen Blick auf den 5.895 m hohen Kilimandscharo „Dach Afrikas“ werfen. Nach Erledigung der Zoll- und Einreiseformalitäten werden Sie von Ihrem persönlichen Guide (Fahrerführer Malley Simon Gwandu/deutschsprachig) mit Erfrischungen am Flughafen Kilimanjaro empfangen. Transfer nach Arusha der „Safari-Hauptstadt von Tansania“ in Ihr Hotel und Zeit sich von der Anreise zu erholen. Auf Wunsch zeigt Ihnen Ihr persönlicher Guide gerne die Sehenswürdigkeiten, wie den lokalen Markt und andere authentische Souvenirmöglichkeiten. Abendessen (A) und Übernachtung in der Villa Maua (Luxury Boutique Hotel)

Arusha mit Blick auf den Mount Meru mit seine 4.565 Meter
Lokaler Markt in Arusha
Tag 2: Arusha Nationalpark - Arusha

Nach dem Frühstück und einem kurzen Safari Briefing fahren wir mit Lunchpaketen zu einer ganztägigen Safari in den Arusha Nationalpark. Der Arusha Nationalpark liegt wunderschön zwischen den Gipfel des Mount Meru (4.565 m zweithöchster Berg Tansanias) und dem Kilimanjaro 5.895 m mit einer Fläche von 300km². Der Park lockt durch seine Landschaftsformen und einer artenreichen Flora und Fauna und zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Naturschutzgebieten von Tansania. Auf unserer Tagessafari werden wir einige spektakuläre Aussichtspunkte mit wunderschönem Blick auf den Kilimandscharo und eindrucksvolle Wasserfälle besuchen und durchfahren das Wahrzeichen des Parks den „Fig Tree Arch“ ein Würge-Feigenbaum. Wir fahren zum Ngurdoto-Krater, die kleine Serengeti (Serengeti Ndogo) und durch das Momella Gebiet, dass besonders attraktiv in den Monaten Oktober bis April ist, wenn die Zugvögel mit weiteren 400 Vogelarten dort überwintern und beobachten die markanten Mantelaffen mit Ihren langen Schweif die nur im Arusha Nationalpark anzutreffen sind. Der Arusha Nationalpark ist bekannt durch die weiße Jägerin „Margarete Trappe“ verfilmt in „Jenseits von Afrika“. Im Park wurde im Jahr 1959 „Hatari“ mit John Wayne und Hardy Krüger gedreht. Der deutsche Filmschauspieler „Hardy Krüger“ verliebte sich in die atemberaubende Landschaft und kaufte nach den Dreharbeiten eine Farm und betrieb diese 10 Jahre lang. Mahlzeiten (F, L/M, A) und Unterkunft im Le Jacaranda Hotel (Boutique Hotel)

Nilpferd in Aktion
Tag 3: Arusha - Felsmalereien von Kondoa - Kondoa

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir ca. 245 km zu den außergewöhnlichsten Felsmalereien Afrikas (Kondoa rock paintings) die im Jahr 2006 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden. Diese über 2.500 Jahre bis vermutlich 10.000 Jahre alten Felsmalereien sind die meist unterschätzte Attraktion in Tansania. Nur einige wenige Safari-Veranstalter haben diesen Höhepunkt in Ihrem Rundreise Programm. Es sind über 180 Standorte bekannt und es werden mehr als 400 verschiedene Standorte vermutet. Die wohl bekannteste Forscher der Felsmalereien in den 1950er Jahren waren „Louis und Mary Leakey“. Denn verschiedenen Felsmalereien werden unterschiedlichen Epochen zugeordnet und sind bis heute nicht aufgeklärt. Überwiegend werden menschliche Figuren mit fremdartigen Frisuren, Jagdszenen, Tierzeichnungen und ungewöhnliche geometrische Formen dargestellt. An den magischen Orten werden heute noch Rituale durchgeführt und es kann mit einer Erlaubnis dort Übernachtet werden. Wir besuchen bei kurzen Wanderungen die „roten Malereien“ von Fenga, Thawi und Kolo mit seinen lebhaften und abwechslungsreichen Bildern sowie die „weißen Malereien“ von Pahi. Wir fahren am späten Nachmittag vorbei an den gewaltigen Affenbrotbäumen im Zentrum von Kondoa zu unserer Übernachtungsunterkunft. Mahlzeiten (F, L/M, A) und Unterkunft in der River Side Park in Kondoa

Baobab-Bäume im Tarangire Nationalpark
Giraffe im Tarangire Nationalpark
Tag 4: Kondoa -Tarangire Nationalpark

Nach einem kräftigen Frühstück fahren wir zu einer Tagessafari in den Tarangire Nationalpark. Das Herz des Parks bildet der Tarangire River, der auch das Landschaftsbild des großen Parks formt. Wir werden unser Mittagessen (Lunch) naturnah im Nationalpark einnehmen, gefolgt von einer Pirschfahrt am Nachmittag. Der Tarangire Nationalpark ist bekannt für seine Vielzahl der beeindruckenden Baobabs (Afrikanische-Affenbrotbäumen) und für die dramatische Interaktion zwischen Raubtieren und Beute in einem der Wasserlöcher des Parks. Im Park können Elefanten, Elenantilopen, Oryx-Antilopen, Lesser-Kudus und viele weitere Tierarten beobachtet werden. Eine weitere Besonderheit des Nationalparks sind die auf Bäume kletternden Pythonschlangen und die über 400 Vogelarten, wie der weit verbreitet Nashornvogel, Rebhühner, Pelikane, Adler, Geier und verschieden Reiherarten. Aufgrund des ganzjährigen hohen Tierbestandes findet sich hier auch eine große Anzahl von Löwen die eine Beobachtung sehr wahrscheinlich macht. Mahlzeiten (F, L/M, A) und Unterkunft in der Tarangire Safari Lodge

Elefanten in Tarangire Nationalpark
Baobabs im Tarangire Nationalpark
Tag 5: Tarangire Nationalpark - Arusha - Flug nach Hause oder individuelle Safari-Verlängerung

Nach dem Frühstück (F) heißt es leider schon Abschied nehmen. Wir begleiten Sie zum Kilimanjaro International Airport für Ihren Weiterflug nach Hause mit unvergesslichen Eindrücken und unzähligen Geschichten im Gepäck oder zu Ihrer individuellen Safari-Verlängerung zum Lake Manyara, Ngorongoro-Krater und weiter in die Serengeti.

Preise sind gültig für Reisen in den Monaten Juni bis Oktober (Hauptsaison). Preise verstehen sich pro Person bei einer privaten Safari für 2 Personen im Geländewagen.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterkunft und Verpflegung laut Reiseplan (F= Frühstück, M = Mittagessen/L= Lunch Box, A = Abendessen)
  • Ground Transport in einem 6-Sitzer 4x4 Safari Fahrzeug mit Deutsch sprechenden
    Fahrerführer (inkl. Kraftstoff, Steuer, Versicherung, unbegrenzte Kilometer und Gepäck u.a.)
  • Pirschfahrten und alle Parkgebühren
  • Mehrwertsteuer (Steuern und Abgaben)
  • Medizinische Notfall-Set (Erste Hilfe)
  • Abholung und Begrüßungsdienstleistungen
  • Tourismus Development Levy (derzeit US $ 1,50 pro Person und Nacht)
  • gekühltes Trinkwasser in Flaschen während der Safari Rundreise
  • Vorfreude-Paket: Das beinhaltet ein hochwertiger Reiseführer pro Person/Erwachsenen und weitere Informationsmaterialien und kleine Überraschungen um die Zeit zu verkürzen.
  • Kofferanhänger bzw. Koffer-Aufkleber
  • Gepäck: Bitte beachten Sie, dass für die Flüge in Kleinflugzeugen innerhalb Tansanias eine Gepäckbegrenzung von max. 15 kg pro Person gilt (keine Hartschalenkoffer).
  • Silber Mitgliedschaft für Ihren Reisezeitraum bei der AMREF (Flying Doktor Versicherung/Notfallevakuierung) Gültig in den Gebieten von Kenia, Tansania, Sansibar.

Nicht eingeschlossenen Leistungen:

  • Visum 50,- $ USD  pro Person (ist in Bar bei Einreise zu leisten!)
  • Bei internationalen Abflügen ab Sansibar fällt eine Ausreisesteuer von 50,- $ USD an (in bar vor Ort zu zahlen).
  • Impfungen und persönliche Versicherung
  • Internationale Flüge und Abreise Steuern
  • Optionale Aktivitäten und Ausflüge
  • Getränke, Trinkgelder, Wäsche und andere persönliche Ausgaben
  • Medizin-, Reise- und Gepäckversicherung
  • Weitere Leistungen, die nicht explizit unter „eingeschlossene Leistungen“ erwähnt werden
  • hinzugebucht Extras wie z.B. Ballonsafari, Olduvai Schlucht u.v.m. (auf Anfrage, kann vor Ort hinzugebucht werden)
  • Zudem empfehlen wir auch den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit/und Rücktransportversicherung

Unser Tipp: Wir empfehlen am Ende Ihrer Safari eine Zwischenübernachtung in Arusha um einen entspannten Urlaubsausklang zu gewährleisten oder zu Ihrer individuelle Verlängerung nach Sansibar oder wie wäre es mit einem Besuch der Schimpansen im Gombe Stream Nationalpark am malerischen Tanganjikasee. Wir sind bei gewünschten Verlängerungen und bei der Auswahl der Unterkünfte in Arusha und Umgebung gerne behilflich

Unsere individuelle und persönliche Reiseplanung ist ein unverbindliches Angebot und erfolgt auf Basis unserer Vertragsbedingungen. Zur gesetzlichen Ausschlussfrist bei der Geltendmachung von Ansprüchen, zur Verjährung von Ansprüchen und sonstigen Obliegenheiten zur Vermeidung von Anspruchsverlusten verweisen wir auf die einschlägigen Passagen unserer Vertragsbedingungen. Wir behalten uns vor aufgrund von örtlichen Veränderungen die Reise in gleichwertigen Hotels/Lodges/Camps u.a. anzupassen.

Unterkünfte

Tarangire Safari Lodge

Der weite Blick von der Lodge auf das weite Tal des Tarangire Flusses ist atemberaubend und zählt zu den besten Aussichtspunkten des Parks. Die Lodge gehörte zu den ersten Unterkünften am Tarangire Nationalpark und verfügt über typische Safari-Zelte mit Strohdächern und fünf Stein-Bungalows in runder Massai Bauweise. Von der Veranda und vom offenen Restaurant mit exzellenten Service lassen sich Elefanten, Giraffen, Antilopen und andere Tierarten im Flusstal beobachten und es kommt nicht selten vor das Elefantengruppen die Lodge durchqueren.
Weitere Informationen

Villa Maua / Arusha

Die traumhaft schöne Boutique Villa Maua befindet sich im grünen Herzen von Arusha. Die charmante Residenz bietet viel Privatsphäre und besticht durch sein ausgewöhnliches Ambiente und seine stilvolle Einrichtung mit viel Liebe zum Detail gepaart mit einem Hauch von Afrika. Die bezaubernde Villa ist eine Oase der Ruhe und zählt zu den schönsten Übernachtungsmöglichkeiten von Arusha. Die gemütliche Atmosphäre und den aufmerksamen Service spüren sie schon beim herzlichen Empfang in dieser außergewöhnlichen Unterkunft.
Weitere Informationen

River Side Park / Kondoa

Das River Side Park befindet sich als kleines Paradies in einer abgegrenzten gepflegten Gartenanlage umgeben von Baobab Bäumen am ruhigen Stadtrand von Kondoa und ist die einzige komfortable Unterkunft der wenig touristisch erschlossen Region für Besuche der überhängenden Felsmalereien von Kolo, Fenga, Thawi und Pahi. Die schlichte und freundliche Unterkunft versprüht familiäre Atmosphäre mit aufmerksamen Service.
Weitere Informationen